DiHa Praxiswissen Nr. 1

eigener Online-Shop

  • responsiv, individuell & SEO-optimiert
  • Content & Story Telling
  • Mehrsprachigkeit & Fremdwährungen
  • nutzerfreundlich / hohe Usability
  • Suchfunktion
  • zoombare Bilder
  • zertifiziert

auf Online-Märkten listen

  • mehrere Online-Märkte aus einer Quelle
  • flexible Preisgestaltung / Dynamic Pricing
  • automatischer Datenabgleich

stationären & Distanz-Handel kombinieren

  • elektronische Preisschilder
  • QR-Codes / digitale Produktkennung
  • digitale Regalverlängerung
  • Online-Terminvereinbarung
  • Kiosk-Systeme
  • Beratungskompetenz der Mitarbeiter
  • zusätzliche Service-Leistungen
  • Shopping App

Warenströme aller Kanäle überblicken

  • automatisierte Lagerverwaltung
  • Echtzeitabbildung von Beständen
  • Erfassen von Warenströmen
  • digitale Preislisten

Zahlarten anbieten & überwachen

  • Bitcoin
  • Zahlarten anbieten und überwachen
  • Mobile Payment
  • zentrale Übersicht über Zahlungen durch alle Arten & Anbieter
  • automatischer Kontentabgleich
  • kontaktloses Bezahlen / NFC-Technologie

selbst & automatisiert versenden

  • Logistikoptimierung
  • kurze Lieferzeiten
  • digitale Sendungsverfolgung
  • Click & Colllect
  • Click & Reserve
  • Same Day Delivery

Standardprozesse automatisieren

  • Verbindung zu lokalen Endgeräten wie Scannern oder Druckern
  • digitale Listen automatisch generieren
  • Warenein- & -ausgänge scannen & buchen
  • Retourenmanagement

Analyse des eigenen Business

  • Verkaufszahlen & Umsätze
  • Versandaufträge & ihre Kosten
  • Trackingtools

Unternehmensstrategie & -führung

  • Innovations- & Veränderungsgeschwindigkeit
  • Digital Empowerment
  • Verkaufskooperationen
  • zusätzlicher Verkauf von Dienstleistungen
  • Trend "Nutzen statt Besitzen"
  • 3D-Drucker

Kundenbindung

Social Media Marketing

  • Facebook
  • Instagram
  • Pinterest
  • YouTube
  • WhatsApp
  • Blogs

am Pont of Sale

  • Emotionalisierung des Handels
  • Veranstaltungen
  • Tablets für Verkaufspersonal
  • Digital Signature
  • Displays & Touchscreens
  • Selv-Service- & Info-Terminals
  • intelligente Umkleide & Spiegel
  • Srachsteuerung / Voice-Shopping
  • Selbstbedienungskassen
  • Instore-Navigation
  • Beacons-Technologie
  • Kundenbewegungsanalyse
  • Roboter
  • Augmented Reality-Apps
  • Virtual Reality-Brille

virales Marketing

Daten sammeln & steuern

  • ERP-System
  • Big Data (Datengewinnung, -management, -analyse)
  • Generieren automatisierter Entscheidungen auf Basis der Datenanalyse
  • Datenverfügbarkeit & -geschwindigkeit
  • Dokumentenmanagement-System
  • Electronic Data Interchance EDI
  • Datensicherheit
  • EU-Datenschutzgrundverordnung

Technologie im Store

Cloud Hosting

  • Sicherheit von Daten
  • Kurze Ladezeiten
  • hohe & beständige Performance

Plug-In

  • Eigenentwicklungen einbinden
  • Integration & Synchronisation vor & -nachgelagerter Syteme
  • Integration von weiteren Marktplätzen

Software-Wartung

  • Schnittstellen
  • Updates

DiHa Praxiswissen Nr. 2

auf Ausbildungsangebot aufmerksam machen

  • Ausbildungsplätze ausschreiben (Agentur für Arbeit, IHK-Stellenbörse, eigene Homepage)
  • Social-Media nutzen
  • auf Ausbildungsmessen werben (DiHa 4.0-Stand)
  • Schulpraktikum, Jahrespraktikum anbieten
  • Zukunftstag nutzen
  • Unternehmensflyer auslegen
  • Beschäftige/Azubis werben Azubis

Auswahlprozess gestalten

  • Auswahlkriterien festlegen
  • strukturiertes Telefoninterview zur Vorauswahl (bei hoher Bewerbungsanzahl)
  • Gruppenauswahlrunde mit anschl. Einzelgesprächen
  • Probearbeiten mit anschl. Auswertungsgespräch
  • klare Formulierung der gegenseitigen Erwartungen & Wünsche mit anschl. Abgleich der Passung
  • alle Bewerbende zeitnah über Entscheidung informieren

Betriebliche & Ausbildereinigung regeln

  • gültige Ausbildungsordnung auf betriebliche Umsetzbarkeit durchgehen
  • betriebliche Eignung von IHK prüfen lassen
  • Ausbildungsverantwortliche benennen & Ausbildereignungsprüfung ablegen lassen
  • als Ausbilder*in bei der IHK eintragen lassen
  • ggf. Ausbildungsverbund oder außerbetriebliche Schulungsmaßnahmen vereinbaren

Probezeit überstehen

  • sich in den ersten Tagen Zeit für die neuen Azubis nehmen
  • gute Willkommenskultur: Arbeitsmittel & ggf. erforderliche Schutzkleidung bereitstellen, Betriebsstruktur erläutern, Azubis & Team gegenseitig vorstellen, Einarbeitungsplan (welche Inhalte, bis wann, wer verantwortlich)
  • welche Infos sind zu Beginn besonders wichtig
  • Azubis in Termine, Aufgaben, Besprechungen einbinden
  • interessante, angemessen anspruchsvolle Aufgaben
  • mind. wöchentliche Gespräche zu ersten Erfahrungen, Lernerfolgen, offenen Fragen, Zufriedenheit, aufgetretenen Problemen

Azubis führen

  • Wertschätzung zeigen für Ausbildung im Betrieb insgesamt, gegenüber Ausbildenden & Azubis
  • feste Ansprechperson über gesamte Zeit & in jedem Bereich
  • ansprechbar & verlässlich sein, ein offenes Ohr haben
  • auf Augenhöhe kommunizieren
  • Regeln & Grenzen benennen
  • Wünschen & Ideen der Azubis aufgeschlossen begegnen
  • individuell fördern
  • Vorbildfunktion der Ausbildenden

Mit Partnern in der Ausbildung zusammenarbeiten

  • Berufsschule
  • IHK
  • Agentur für Arbeit
  • Beschäftigte & Azubis
  • ggf. Eltern (bei Minderjährigen)

Feedback geben

  • regelmäßig faires Feedback zu fachlichen & sozialen Kompetenzen geben & dokumentieren
  • gute Leistungen wertschätzen
  • Stärken benennen
  • Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen
  • Azubis zu ihrem Feedback hinsichtlich Praxiseinsatz & Betreuung befragen
  • kritische Gespräche unter vier Augen führen

Berichtsheftpflicht

  • Vorlage von IHK oder als Download verfügbar
  • von Azubis regelmäßig zu führen & im Betrieb vorzulegen
  • wöchentlich durchsprechen
  • lückenlos geführtes Berichtsheft ist Voraussetzung zur Prüfungszulassung

Ausbildungsordnung

  • gibt es für jeden Ausbildungsberuf
  • regelt u.a. Dauer, Prüfungen & Inhalte der Ausbildung an Berufsschule & im Betrieb
  • enthält Ausbildungsrahmenplan als Grundlage für den vom Betrieb zu erstellenden Ausbildungsplan (= sachliche & zeitliche Gliederung der Ausbildung im Betrieb)
  • enthält Rahmenlehrplan als Grundlage für Berufsschulunterricht

Geltende Rechtsnormen

  • Berufsbildungsgesetz
  • Arbeitszeitgesetz
  • Bundesurlaubsgesetz
  • Jugendarbeitsschutzgesetz
  • Ausbildungsordnung
  • ggf. tarifliche Regelungen

Ausbildungsvertrag

  • Ausbildungsvertrag abschließen (IHK-Formblatt)
  • Ausbildungsdauer festlegen, ggf. Verkürzung vereinbaren
  • Probezeit festlegen (zwischen 1 - 4 Monate)
  • Vertrag, Ausbildungsplan & ggf. Zeugnisse (bei Verkürzung) an IHK senden zur Eintragung ins Verzeichnis der Ausbildungsverhältnisse

Pflichten des Betriebes

  • Aushangpflicht der relevanten Gesetze
  • Anmeldung der Azubis bei Berufsschule, Krankenkasse & Berufsgenossenschaft
  • Inhalte ordnungsgemäß vermitteln
  • Freistellung für Berufsschule & Prüfungen
  • Erläuterung Unfallvorschriften & Arbeitssicherheit

Minderjährige Azubis

  • Vertragsunterschrift der Erziehungsberechtigten
  • ärztliche Bescheinigung mit Vertrag an IHK, ggf. Nachuntersuchung nach 1. Ausbildungs-jahr
  • besondere Fürsorgepflicht
  • besondere Pausen- & Urlaubsansprüche
  • Freistellung Prüfungstage & Tag davor
  • bei Abmahnung & Kündigung: muss Erziehungsberechtigten zugehen

Hilfreiche Internetseiten

  • www.ihk-hannover.de
  • www.arbeitsagentur.de/Ausbildung
  • www.ausbildung.net
  • www.ausbildernetz.de
  • www.foraus.de
  • www.prueferportal.org

Prüfungsvorbereitung

  • Zeit geben zur innerbetrieblichen Prüfungsvorbereitung
  • Unterstützung anbieten & für Fragen zur Verfügung stehen
  • ggf. Teilnahme abH oder an außerbetrieblichen Kursen ermöglichen
  • mögliche Übernahme frühestmöglich klären

Abschlussprüfung

  • zur Teilnahme an Zwischen- & Abschlussprüfung werden Azubis/Betrieb von IHK aufgefordert
  • Prüfungstermine auf www.hannover.ihk.de (Ausbildung/Prüfungstermine)

Ausbildungszeugnis

  • muss unaufgefordert vom Betrieb erstellt werden
  • qualifiziertes Zeugnis umfasst Bewertung von Arbeitsleistung & Sozialverhalten
  • wohlwollend & wahrheitsgemäß
  • auf Basis der schriftlichen Beurteilungen
  • auf Firmenpapier, ordentlich, fehlerfrei & unterschrieben von Ausbilder*in
  • Ausstellungsdatum: letzter Tag der Ausbildung (= Tag der Bekanntgabe des Ergebnisses durch den Prüfungsausschuss)

Im Anschluss an die Ausbildung

  • frühzeitig mit Azubis Perspektiven nach Ausbildung besprechen & gegenseitige Vorstellungen abklären
  • ggf. neuen Arbeitsvertrag abschließen
  • Achtung: arbeiten Azubis am Tag nach dem Ausbildungsende & es liegt kein neuer Vertrag vor, hat sich automatisch ein unbefristetes Arbeitsverhältnis begründet
  • Ergebnisfeststellungsformular der IHK von ausgelernten Azubis mitbringen lassen & in Personalakte ablegen